Buchvorstellung

Weltbild, das heute prägt und inspiriert

Eine literarische Reise

von Indien bis zur Neuen Welt, vom Mittelmeer bis nach Mekka, bot die gemeinsame Buchvorstellung des Literaturwissenschaftlers Prof. Dr. Wolfgang Biesterfeld (Kiel) und der Historikerin Dr. phil. Gabriele Ziethen (Worms) in der Stadtbibliothek Worms.

Die Autoren haben sich in ihrer themenreichen Studie mit literarischen Reiseberichten unterschiedlicher Epochen und Zielsetzungen beschäftigt. Dabei ergaben sich Zusammenhänge, die inhaltlich von den altindischen Epen bis zur Science Fiction reichen. Die Autoren erschließen anhand der ausgewählten Texte ein Weltbild, das unser Denken und unsere Phantasie bis heute prägt und inspiriert. Im Rahmen der Recherche konnten auch seltene Materialien aus russischen Archiven genutzt werden. 

Aufgrund des interdisziplinären Ansatzes gelangen außerdem neue Einblicke in das Werk Jack Londons und in das leider nur wenig bekannte Spätwerk Karl Mays, wo sich ein modern wirkender Ansatz zum interreligiösen Dialog mit der islamischen Welt erkennen lässt.