„Stärkung der Unabhängigkeit“ Teil 3: Stressmanagement

„Stärkung der Unabhängigkeit“
Teil 3: „Stressmanagement“
Mit Psychologin Frau Pinar Kaymak wurde das fortlaufende Projekt in Zusammenarbeit mit der Goethe Universität Frankfurt am 18. Mai fortgeführt. Gestern und an folgenden drei Terminen liegt der Schwerpunkt nicht nur auf Training und Übungen bei akuten Stresssituationen; obwohl diese sehr hilfreich sind Stress zu minimieren.
Um mit dem familiären und betrieblichen Stress gekonnt umgehen zu können, erlernen die Teilnehmerinnen Übungen, erstellen Veranschaulichungen und lösen Tests. Noch wichtiger aber ist es, stressresistent zu
werden, Stresskompetenz zu entwickeln und vor allem präventiv zu handeln.

Dieses ist ein Projekt, das im Rahmen von Fem4Dem gefördert wird. Fem4Dem ist ein Projekt zu Mädchen- und Frauenarbeit im Kontext von Förderung der Demokratie.
www.fem4dem.de